In diesem Jahr feiern wir Geburtstag! 100 Jahre Tierschutz Bremerhaven e.V.

Flag

Manchmal ist ein Zusammenleben von Tier und Mensch nicht mehr möglich. Mal sind es Allergien oder Erkrankungen des Besitzers, mal ein Umzug oder eine neue Arbeitsstelle: es gibt viele Gründe, die dazu führen können, ein Tier abgeben zu müssen.

Trotzdem bitten wir Sie, nicht zu vergessen, dass die Tiere oftmals eine lange Zeit bei uns im Tierheim verbringen müssen, bevor sie ein neues Zuhause finden. Bitte versuchen Sie daher zuerst selbst, einen geeigneten Besitzer für Ihr Tier zu finden, da ein Aufenthalt im Tierheim immer für das Tier mit großem Stress verbunden ist. Sollten Sie lediglich in eine finanzielle Notlage geraten sein, sprechen Sie uns gerne an. Wir können Sie mit z. B. mit Futterspenden unterstützen, damit Ihr Tier bei Ihnen bleiben kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nur Tiere aus Bremerhaven aufnehmen. Da unsere Aufnahmekapazitäten begrenzt sind, melden Sie das Tier bitte vorher telefonisch an und vereinbaren Sie einen Termin.

Frei lebende Katzen werden von uns kastriert und wieder zurück in ihre Reviere gebracht.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir die Tierabgabe ausschließlich im Bargeldverkehr abwickeln, da wir in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit bargeldlosen Zahlungen gemacht haben. Wir nennen Ihnen vorher gerne den Betrag, den sie bei der Abgabe bereithalten müssen. Bringen Sie bitte auch unbedingt einen gültigen Personalausweis mit.

Da sich unser Tierheim fast ausschließlich durch Spenden finanziert, sind wir gezwungen, für die Aufnahme eines Tieres Gebühren zu berechnen. Diese liegen weit unter den Kosten, die uns tatsächlich entstehen. Sämtliche Unterlagen des Tieres (z. B. Impfpass) werden ebenfalls benötigt.

Bitte melden Sie sich bei uns im Tierheim unter Tel.: 0471 – 8 32 57. Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie werden umgehend zurückgerufen.

Manchmal ist ein Zusammenleben von Tier und Mensch nicht mehr möglich. Mal sind es Allergien oder Erkrankungen des Besitzers, mal ein Umzug oder eine neue Arbeitsstelle: es gibt viele Gründe, die dazu führen können, ein Tier abgeben zu müssen.

Trotzdem bitten wir Sie, nicht zu vergessen, dass die Tiere oftmals eine lange Zeit bei uns im Tierheim verbringen müssen, bevor sie ein neues Zuhause finden. Bitte versuchen Sie daher zuerst selbst, einen geeigneten Besitzer für Ihr Tier zu finden, da ein Aufenthalt im Tierheim immer für das Tier mit großem Stress verbunden ist. Sollten Sie lediglich in eine finanzielle Notlage geraten sein, sprechen Sie uns gerne an. Wir können Sie mit z. B. mit Futterspenden unterstützen, damit Ihr Tier bei Ihnen bleiben kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nur Tiere aus Bremerhaven aufnehmen. Da unsere Aufnahmekapazitäten begrenzt sind, melden Sie das Tier bitte vorher telefonisch an und vereinbaren Sie einen Termin.

Frei lebende Katzen werden von uns kastriert und wieder zurück in ihre Reviere gebracht.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir die Tierabgabe ausschließlich im Bargeldverkehr abwickeln, da wir in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit bargeldlosen Zahlungen gemacht haben. Wir nennen Ihnen vorher gerne den Betrag, den sie bei der Abgabe bereithalten müssen. Bringen Sie bitte auch unbedingt einen gültigen Personalausweis mit.

Da sich unser Tierheim fast ausschließlich durch Spenden finanziert, sind wir gezwungen, für die Aufnahme eines Tieres Gebühren zu berechnen. Diese liegen weit unter den Kosten, die uns tatsächlich entstehen. Sämtliche Unterlagen des Tieres (z. B. Impfpass) werden ebenfalls benötigt.

Bitte melden Sie sich bei uns im Tierheim unter Tel.: 0471 – 8 32 57. Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie werden umgehend zurückgerufen.

Manchmal ist ein Zusammenleben von Tier und Mensch nicht mehr möglich. Mal sind es Allergien oder Erkrankungen des Besitzers, mal ein Umzug oder eine neue Arbeitsstelle: es gibt viele Gründe, die dazu führen können, ein Tier abgeben zu müssen.

Trotzdem bitten wir Sie, nicht zu vergessen, dass die Tiere oftmals eine lange Zeit bei uns im Tierheim verbringen müssen, bevor sie ein neues Zuhause finden. Bitte versuchen Sie daher zuerst selbst, einen geeigneten Besitzer für Ihr Tier zu finden, da ein Aufenthalt im Tierheim immer für das Tier mit großem Stress verbunden ist. Sollten Sie lediglich in eine finanzielle Notlage geraten sein, sprechen Sie uns gerne an. Wir können Sie mit z. B. mit Futterspenden unterstützen, damit Ihr Tier bei Ihnen bleiben kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nur Tiere aus Bremerhaven aufnehmen. Da unsere Aufnahmekapazitäten begrenzt sind, melden Sie das Tier bitte vorher telefonisch an und vereinbaren Sie einen Termin.

Frei lebende Katzen werden von uns kastriert und wieder zurück in ihre Reviere gebracht.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir die Tierabgabe ausschließlich im Bargeldverkehr abwickeln, da wir in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit bargeldlosen Zahlungen gemacht haben. Wir nennen Ihnen vorher gerne den Betrag, den sie bei der Abgabe bereithalten müssen. Bringen Sie bitte auch unbedingt einen gültigen Personalausweis mit.

Da sich unser Tierheim fast ausschließlich durch Spenden finanziert, sind wir gezwungen, für die Aufnahme eines Tieres Gebühren zu berechnen. Diese liegen weit unter den Kosten, die uns tatsächlich entstehen. Sämtliche Unterlagen des Tieres (z. B. Impfpass) werden ebenfalls benötigt.

Bitte melden Sie sich bei uns im Tierheim unter Tel.: 0471 – 8 32 57. Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie werden umgehend zurückgerufen.

Im Notfall